Südafrika

Südafrika

Südafrika, auch die Regenbogennation genannt, ist in der Tat ein facettenreiches Land. Nicht nur die Geografie mit extrem trockenen Beckenlandschaften auf der einen Seite und den Drakensbergen sowie durchaus fruchtbaren Küsten am Atlantischen und Indischen Ozean auf der anderen Seite spiegeln diese Vielfältigkeit wieder. Diese ist nicht nur in der Geografie, sondern auch an der Bevölkerung selbst auszumachen. Zwar stellen die Schwarzafrikaner mit ca. 79% die Mehrheit dar, doch Weiße, Farbige und Asiaten findet man ebenfalls überall und jeder einzelne ist in der südafrikanischen Gemeinschaft willkommen.

Wirtschaftlich gesehen gehört Südafrika zu den BRICS-Staaten und somit zu den Schwellenländern. Sein BIP/Kopf war 2011 circa 1/3 des deutschen BIPs/Kopfes. Die Arbeitslosigkeit ist auch relativ hoch mit 22,7% (geschätzt 2012). Deswegen versucht der Staat mit seinem Sozialsystem Kinder, Arme, Behinderte und Alte zu unterstützen. Circa 60% der Jahresausgaben vom südafrikanischen Staat werden für dieses Sozialsystem ausgegeben.
Was sich so zunächst sehr viel anhört, ist es in absoluten Zahlen jedoch nicht. Da es nur sehr wenige Steuerzahler gibt, kann der Staat nicht jedem Menschen ausreichend helfen. Gerade die Bildung der sehr jungen Bevölkerung ist am wichtigsten, damit in Zukunft mehr Steuerzahler vorhanden sind und die staatliche Unterstützung tatsächlich allen genügt.

Auch manche Eltern in Südafrika sehen das Potenzial in einer guten Bildung für ihre Kinder. Allerdings reicht das Gehalt, dass sie bekommen und für ihre Kinder sparen, nicht, um diese auf eine bessere Schule zu schicken. Bildung kostet, wenn man es mit dem Lohnniveau vergleicht, immer noch sehr viel in Südafrika, . Das politische System ist längst nicht so stabil wie in Deutschland, sodass Fördergelder in Großprojekten immer wieder versickern. Daher möchten wir als Verein Tsala ya Africa e.V. die Eltern und ihre Kinder direkt unterstützen und in unserem ersten Projekt die Transportkosten sowie Schuluniformen und Computerkurse finanzieren. Für genaue Zahlen schauen Sie bitte auf "Wie kann ich helfen?"