Wer wir sind

Der Vorstand

Jennifer

Spontan, abenteuerlustig und verrückt wie sie nun mal ist, hatte sie zusammen mit Leonie eines Abends bei Wein und Käse die Idee, einen Verein zu gründen, um die Kinder bei ihrer Bildung zu unterstützen. Was zunächst nur eine Idee war, wurde von ihr begeistert weiterverfolgt. Wenn es um Informationssuche oder Kreativität geht, ist sie unsere Ansprechpartnerin. Zudem kümmert sie sich um nicht so kreative Sachen wie amtliche Angelegenheiten, Steuern usw. Nachdem sie aus Südafrika wiederkam, hat sie in Berlin studiert und macht nun ihren Master in Italien.

Nina

Die Entschlossenheit und die Zielstrebigkeit, mit der Nina Dinge in die Hand nimmt und ihr Durchhaltevermögen, mit dem sie Projekte weiterverfolgt, sind bewundernswert. Ihren analytischen Verstand und die strukturierte Vorgehensweise sind eine Bereicherung für das Tsala ya Africa-Team. Sie war 2015/2016 Freiwillige in Tlholego und schon während dieser Zeit war uns allen klar, dass sie ein Teil von Tsala ya Africa werden würde. Zurück in Deutschland studiert sie Maschinenbau an der Uni in Hamburg.

Pia

Wenn man mal wieder ein bisschen realistisch sein muss, ist Pia da. Deswegen ist sie auch unsere Kassenwartin. Obwohl sie die Jüngste im Bunde ist, verhält sie sich meist wie die Erwachsenste, es sei denn ihr fällt gerade ein ironischer Kommentar ein. Trotzdem ist sie sehr verantwortungsbewusst und bringt uns auf den Boden der Tatsachen zurück. Nach ihrem Freiwilligenjahr studierte sie Wirtschaftswissenschaften dreisprachig in Bozen und macht derzeit ihren Master in Boston.

Jeanne

Jeanne ist seit Februar 2019 Schriftführerin für den Verein. Sie ist schon seit der Gründung mit dabei, hat einiges mitbekommen und dem Verein immer geholfen wo sie kann. Nun wird sie uns als Vorstandsmitglied noch mehr unterstützen und ihre Fähigkeiten einbringen. Als gelernte Bürokauffrau hat sie viel Arbeitserfahrung und Tsala wird von ihrer Professionalität und ihrem Know-how profitieren. Neben Organisationstalent hat Jeanne auch immer gute Ideen, ist sehr kreativ und hat wie wir alle das „Helfer-Syndrom“.

Die Helfer

Leonie

Dass sie mit Herz bei der Vereinsgründung und –arbeit dabei sein würde, war von Anfang an klar. Immerhin ist sie 2012 für ein Freiwilligenjahr nach Südafrika gekommen und nach einem kurzen Deutschlandaufenthalt wieder zurückgekehrt. Optimistisch, fantasievoll und ideenreich bringt sie unsere Vereinsarbeit immer wieder voran, wenn es gerade so scheint, als hätten wir zu viele Hindernisse. Da sie eng mit Tlholego zusammenarbeitet, hält sie die Verbindungen dorthin aufrecht. Mittlerweile ist sie wieder in Deutschland. Sie bildet sich in dem Bereich der nachhaltigen Landwirtschaft weiter, um mit diesem Wissen nach Afrika zurückkehren zu können.

Rebecca

Ein bisschen Vernunft brauchen wir natürlich auch in unserem Verein. Ein Glück ist Rebecca da. Denn sie ist nicht nur vernünftig, sondern auch ziemlich geduldig, wenn wir mal wieder träumerische Ideen haben. Dass sie für jede Situation das passende Lied hat und immer nur das Gute in jedem Menschen sieht, ist vor allem bei ihrer Arbeit mit unseren Kindern nützlich. In der nahegelegenen Schule unterrichtete sie Mathematik. Nun studiert sie Deutsch und katholische Theologie als Grundschullehramt in Hildesheim.

Monika

Moni ist unsere exklusive Newsletter-Chefin. Sie hat immer die neusten Informationen über unsere Projekte und was in Südafrika gerade passiert. Das Wichtigste packt sie dann in einen monatlichen Newsletter und hält somit alle Beteiligten auf dem Laufenden. Zudem ist sie für unsere Spender und Spenderinnen verantwortlich. Sie hält den Kontakt aufrecht und kümmert sich um alle aufkommenden Fragen. Falls alle anderen Mitglieder mal überlastet sind, ist sie außerdem stets bereit, Aufgaben zu übernehmen. Sie ist durch ihr Organisationstalent und Engagement eine große Unterstützung für Tsala ya Africa e.V.

Daniel

Daniel ist unser IT- und Grafikmanager. Er hält unsere Webseite auf dem neuesten Stand, kreiert Content, schneidet Videos und stellt uns seine Fotos zur Verfügung. 2017 kam er sogar mit nach Südafrika, um uns als unser persönlicher Fotograf zur Seite zu stehen und uns mit neuem Bildmaterial zu versorgen.

Lea

Lea war 2016/17 freiwillig in Südafrika. Nach ihrem Aufenthalt haben wir uns in Deutschland auf einem Rückkehrer-Seminar kenngelernt. Durch ihre offene und positive Art wurde sie schnell ein Teil von uns und bringt neue Ideen und eigene Projekte mit in den Verein. Durch ihre Herzlichkeit und ihren Enthusiasmus bringt sie die Vereinsarbeit weiter und pflegt den Kontakt mit Südafrika. Ihre Begeisterung für Politik und Kulturen setzt sie auch in ihrer beruflichen Laufbahn um. Sie studiert mittlerweile Politik- und Verwaltungswissenschaften.

Hannah

Hannah war durch ihr Psychologie-Studium für 7 Monate in Uganda und hat dort mit Bürgerkriegs belasteten und ehemaligen Kindersoldaten gearbeitet. Auch sie lies Afrika nicht mehr los, sodass sie durch unseren Verein in Speyer erfuhr. Durch ihre vielfältigen sozialen Projekte unterstützt sie uns mit praktischen Ideen und einem riesigen Netzwerk, sodass unser Verein bekannter wird. Und nicht zuletzt ihre Fotografie-Liebe hilft uns bei unserem Instagram-Auftritt.